Liebe Förderinnen und Förderer,

der Zyklon Komen hat in Myanmar schwere Unwetter und Überschwemmungen verursacht. Von den 14 Provin- zen des Landes sind zwölf hart getro en worden; über 1 Million Menschen haben alles verloren, darunter ihr Haus, ihr Vieh und ihre Ernten. Weite Landstriche stehen unter meterhohem Wasser; nicht nur die Äcker, sondern ganze Dörfer und Gemeinden.

Myanmar-Kinderhilfe hat bereits erste Hilfe im Deltagebiet geleistet. In einer beispiellosen Aktion hat unser Vertreter vor Ort, U Min Lwin Oo, vielen von Ihnen bekannt als Min Min, sein Netzwerk von Freunden eingesetzt, um mit Lastwagen Hilfsgüter in die Delta Region zu bringen. Wenn es mit Lkws nicht mehr weitergeht, werden die Helfer in mehrere Teams aufgeteilt und mit Booten in die entlegenen, überschwemmten Dörfer geschickt. Sie verteilen dort Reis, Küchengerät, Wasser in Flaschen, Matten, Moskitonetze, Kleidung (besonders Kinderkleidung), Kerzen und Seife.

Dank Ihrer Unterstützung konnten wir schnell und unbürokratisch helfen.

Wir werden diese Hilfsaktionen so lange fortsetzen bis die Überschwemmungen weitgehend zurückgegangen sind. Danach wollen wir uns an der Wiederau auhilfe beteiligen.

Wir danken Ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung und verbleiben

Rundbrief August 2015